Pearl hat ein Kalb aus Übersee

Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? Pearl von der Falkenau hat – vollkommen genesen von ihrem Beinbruch – ein gesundes dunfarbenes Kuhkalb zur Welt gebracht. Ihr erstes Kalb heist Pearl Odhar (gälisch = grau) und wurde durch eine künstliche Besamung gezeugt.  Um ihr die Belastung durch einen Natursprung zu ersparen, wurde Pearl mit Gefriersperma des kanadischen Ausnahmebullen Du Boise Le Coq, stb nr. 54042 besamt. Wir konnten  Gefriersperma des imposanten schwarzen Highland Bullen kaufen. Du Boise Le Coq wurde 1995 US Juniorchapion und wog mit 20 Monaten bereits 609 Kg. Er konnte seine herausragenden Rassemerkmale an zahlreiche Nachkommen vereerben.

In Pearl setzen wir große Hoffnungen als Mutterkuh, war sie doch Reservesiegerin der hessischen Jungtierschau 2010 und Reservesiegerin ihrer Klasse bei der Bundesrasseschau 2010. Ihre Tochter Pearl Odhar ist nach Simba Odhar das zweite dunfarbene Kälbchen in diesem Jahr. Wir sind gespannt, wie sich die neuen Farbakzente in der Falkenau Herde entwickeln.

Dieser Beitrag wurde unter Nachzucht, Preise und Ausszeichnungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.