1 abc beim Hessischen Fleischrindertag 2014

Die Reise mit fünf Tieren in die Hessenhalle Alsfeld zum Hessischen Fleischrindertag hat sich gelohnt: Unsere Kühe mit Kalb bei Fuss holten eine 1b (Aura von der Falkenau) 1c (Maila Dubh 6 vom Wartenberg) Platzierung. Zuchtbulle Phil von den Ruhrwiesen konnte im Bullenring 3 seine Mitbewerber – darunter sein Halbbruder Murphy von den Ruhrwiesen – auf die Plätze verweisen und holte den 1a Preis.

Wir sind wieder einmal begeistert von unseren umgänglichen Hochlandrindern, die sich weder von der Fahrt im Hänger, den vielen Rindern, dem Waschraum oder dem Trubel im Schauring beeindrucken liessen. Das Abschneiden der drei erwachsenen Tiere bestätigt das gleichermassen hohe Niveau drei sehr unterschiedlicher Vererbungslinien unserer Zucht.  Es bleibt abzuwarten ob die Bullkälber Simba Ruadh 2+3 auch ohne ihre Mütter überzeugen werden.

Den männlichen Gesamtsieg bei den Schottischen Hochlandrindern holte Darius II von Hartelstein,  Zuchtbulle der Herde Highlandcattle vom Sinntal von Elke und Wolfgang Richter. Die Siegerkuh Merle stellen Heidrun und Jürgen Wilke aus ihrer Zucht Highland Cattle vom Hermannsberg. Zum Hessen-Champion aller 12 ausgestellten Rinderrassen wurde der Angus Bulle Ontario im Besitz von Maria Klausmann gekührt. Wir gratulieren den Züchterkollegen herzlich.

Mit 14 Tieren war die Rasse des Schottischen Hochlandrindes in Alsfeld vertreten. Sieben  Züchter Schottischer Hochlandrinder waren nach Alsfeld gekommen um im Kreise von 12 Fleischrinderrassen von insgesamt 77 Beschickern die Qualitäten ihrer Highland Cattle zu präsentieren.

Dieser Beitrag wurde unter Zuchtschau ZBH abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.