Neues aus Leder und Fellen unserer Highland Cattle

Wir haben wieder einige Felle und Häute in der Gerberei Beuleke pflanzlich gerben lassen und sind erneut begeistert vom Ergebnis:

Das sogenannte vegetabil gegerbte Leder ist die absolute Ausnahme, denn mehr als 90% des weltweit hergestellten Leders wird mit Chrom gegerbt.“ Zum Gerben werden die Tierhäute in ein Gerbfass gelegt, wo sie mit Wasser und dem ungefährlichen Chrom(III) bearbeitet werden, das in geringen Mengen sogar im Trinkwasser vorkommt. Bei unsachgemäßem Gerben oder bei qualitativ schlechten Gerbstoffen können jedoch Chrom(VI)-Verbindungen entstehen, die Krebs verursachen und bei Hautkontakt Allergien und Irritationen auslösen können. (Frankfurter Rundschau)“ Das meiste Leder kommt  nach wie vor aus Industrie- und Entwicklungsländern wie Indien, Vietnam, Bangladesch, China, Nepal und südamerikanischen Ländern. In vielen dieser Staaten gilt Chrom(VI) gar nicht als gefährlich und ist demzufolge nicht verboten.

Im Juni 2013 testete die Zeitschrift ÖKO-TEST zum wiederholten Male Kindersandalen: Wieder wurden 14 von 15 Modelle mit ungenügend und ein Paar mit mangelhaft bewertet. Der Grund: eine zu hohe Schadstoffbelastung.

Für die pflanzliche Gerbung von Leder sind alle tanninehaltigen Pflanzen geeignet. Diese Polyphenole der Gallussäure werden von den Pflanzen eingelagert, um Fressfeinde fernzuhalten, deren Verdauung durch Tanninaufnahme negativ beeinflußt wird. Zur Gerbung verwendet werden zum Beispiel Eichen- und Fichtenrinde, Quebrachoholz, Tara-Schoten, Mimosarinde aber auch Rhabarber. Pflanzlich gegerbtes Leder gilt unter Fachleuten als das schönste Leder der Welt. Wir können diesem Urteil nur zustimmen. Das Verfahren ist jeden Cent wert, den es kostet.

Die abgebildeten Felle, Leder und Produkte verkaufen wir – schreiben Sie uns: info@schoeffelhighland.de

Dieser Beitrag wurde unter Umweltschutz, Vermarktung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.