Archiv der Kategorie: Nachzucht

Zweimal 1a auf dem hessischen Fleischrindertag in Alsfeld

Heute lassen wir die Bilder des Fleischrindertages für sich sprechen. Nur so viel sei noch gesagt: Hätten wir uns nicht entschieden das gebrochene Bein von Pearl von der Falkenau zu behandeln, hätte ihre Tochter Pearl Odhar nie das Licht der Welt erblickt. Und mit Wonne von der Falkenau wurde erneut die Ur-Urenkelin einer unserer 1982 aus Schottland importierten Stammkühe ausgezeichnet. Ihr vorgestelltes Bullenkalb Phiobaire ist ein Sohn unseres Zuchtbullen Phil von den Ruhrwiesen. Wir freuen uns natürlich besonders mit unseren Züchterfreunden Elke und Wolfgang Richter, die mit ihrem Bullen Darius II den Titel Hessen-Champion gewannen. Die Preisrichter Clemens Braschos und Armon Fliri kürten erstmals einen Highland Bullen zum Sieger aller … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachzucht, Zuchtschau ZBH | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Reisegruppe für den Fleischrindertag 2014 steht

Er ist mittlerweile gesetzter Auftakt der Schausaison: Der Hessische Fleischrindertag in Alsfeld. Dieses Jahr präsentieren wir fünf Tiere: Nach ihrem Sieg im Jahr 2011 wird Aura von der Falkenau abermals mit einem Kalb bei Fuß antreten: Ihr Sohn Simba Ruadh 2 ist der erste männliche Nachkomme unseres erfolgreichen Zuchtbullen Simba von der Falkenau. Sein Bruder Simba Ruadh 3 wird mit seiner Mutter Maila Dubh 6 vom Wartenberg ebenfalls mit von der Partie sein. Unserem aktueller Zuchtbulle Phil von den Ruhrwiesen wird in der Bullenklasse antreten. Nach zahlreichen Zuchtschauen auf denen wir fast auschliesslich Jungtiere gezeigt haben, fahren wir auf den diesjährigen Hessischen Flerischrindertag bewusst mit drei ausgewachsenen Tieren um die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachzucht, Zuchtschau ZBH | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pearl hat ein Kalb aus Übersee

Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? Pearl von der Falkenau hat – vollkommen genesen von ihrem Beinbruch – ein gesundes dunfarbenes Kuhkalb zur Welt gebracht. Ihr erstes Kalb heist Pearl Odhar (gälisch = grau) und wurde durch eine künstliche Besamung gezeugt.  Um ihr die Belastung durch einen Natursprung zu ersparen, wurde Pearl mit Gefriersperma des kanadischen Ausnahmebullen Du Boise Le Coq, stb nr. 54042 besamt. Wir konnten  Gefriersperma des imposanten schwarzen Highland Bullen kaufen. Du Boise Le Coq wurde 1995 US Juniorchapion und wog mit 20 Monaten bereits 609 Kg. Er konnte seine herausragenden Rassemerkmale an zahlreiche Nachkommen vereerben. In Pearl setzen wir große Hoffnungen als Mutterkuh, war sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachzucht, Preise und Ausszeichnungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Geburt von Simon von der Falkenau

Am ersten sonnigen Frühlingstag des Jahres hat Paola vom Hergesbachtal auf der Winterweide in Fürstenhagen ein gesundes Bullkälbchen geboren: Simon von der Falkenau.  Der Vater ist unser Zuchtbulle Sanktus vom Wotanstein. [slideshow]

Veröffentlicht unter Nachzucht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kreuzungen aus Schottischen Hochlandrindern und französischen Aubrac

In Schottland ist es eine gängige Praxis: Das kleine und langsam wachsende Hochlandrind wird mit einer schwereren Robustrinderrasse gekreuzt um mehr Fleisch zu bekommen. Eine geeignete Rasse ist  zum Beispiel das französische Aubrac-Rind. Eine 150 Jahre alte Robustrinderrasse aus der Auvergne, die direkt vom Auerochsen abstammt. Das Kloster Aubrac in 1350m Höhe, am Pilgerpfad des Jakobsweges gelegen, hielt diese Nutzrasse aus dreierlei Gründen: Mönche und Pilger wurden mit Fleisch und Milchprodukten versorgt und die Tiere wurden zur Feldarbeit genutzt. Kreuzt man diese beiden Rassen potentieren sich die genetischen Vorzüge in der nachfolgenden Generation. Unter der Gebrauchskreuzungszucht versteht man das Anpaaren von zwei verschiedenen Rassen, um die genetischen Vorzüge beider Rassen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fleisch, Nachzucht | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben (bald acht) Kälbchen

2011 ist ein erfolgreiches Zuchtjahr: Sieben von acht erwarteten Kälbchen sind bereits gesund geboren. Darunter auch ein Vollbruder von Sultan und Simba, dessen Entwicklung wir mit Spannung verfolgen. Karamba ist noch hochtragend und wird in den nächsten Tagen kalben. Alle Kälber sind ohne Probleme auf der Weide geboren worden. [slideshow]

Veröffentlicht unter Nachzucht | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Teufelchen hat einen Sohn

Unsere Highland Kuh Cynthia Ann, wegen ihrer auffallenden Hornstellung Teufelchen genannt hat heute ohne große Voranmeldung ein Bullkälbchen geboren. Sergeant trinkt sehr gut und hat auch schon seine großen gelben Ohrmarken. An der  Nabelschnur  hängt noch eine komische Blase, die nichts bedeuten muß, trotzdem werden wir uns das morgen aus der Nähe ansehen und eventuell auch entfernen. Beim Trinken schaut Woxy sehr interessiert zu.

Veröffentlicht unter Nachzucht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das sechste Kuhkalb für Wiebke

Eigentlich sollte unsere Mutterkuh Wiebke von der Falkenau die Nacht im Stall verbingen, damit das Absetzen von Ihrem einjährigem Kalb problemlos funktioniert. Wiebke war ungewöhnlich kratzbürstig. Natürlich dachten wir, es läge an der Trennung – doch am nächsten Morgen stand der eigentliche Grund im Stall neben der Kuh: ein gesundes Kuhkalb. Wiebke wollte einfach ihre Ruhe haben… Jetzt ruhen sich Mutter und Tochter noch ein bisschen aus, bevor es zurück zur Herde geht. Dort warten zahlreiche Halbgeschwister und Vater Sanktus vom Wotanstein auf Woxi von der Falkenau. Spiel und Spaß sind garantiert.

Veröffentlicht unter Nachzucht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der erste Nachwuchs 2011

Pietje vom Hergesbachtal hat heute ihr erstes Kalb bekommen. Der gesunde Bulle soll Scott von der Falkenau heißen.

Veröffentlicht unter Nachzucht | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nachwuchs

Unsere Mutterkuh Wanja hat nach der glücklichen Zwillingsgeburt im letzten Herbst ein gesundes Kuhkälbchen zur Welt gebracht. Der Vater ist unser Zuchtbulle Sanktus vom Wotanstein (8 8 7). Sie wurde Whitney von der Falkenau getauft. Mutterkuh und Kalb stehen noch – wie der Rest der Herde – auf der Sommerweide „Sauborn“ und geniessen die letzten milden Herbsttage.

Veröffentlicht unter Nachzucht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar